Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Autobrände in Los Angeles

Deutscher als Serienbrandstifter festgenommen

Brandstifter Los Angeles Deutscher

Der mutmaßliche Brandstifter bei seiner Festnahme in L.A.

Der Deutsche soll für mindestens 50 gelegte Brände im Raum Los Angeles verantwortlich sein.

Los Angeles - Ein 24 Jahre alter Deutscher ist in Los Angeles als mutmaßlicher Serienbrandstifter festgenommen worden. Wie die Polizei nach Angaben der "Los Angeles Times" mitteilte, wurde der Mann am Montagmorgen (Ortszeit) gefasst. Der 24-Jährige habe in den vergangenen Jahren in Südkalifornien gelebt. Seit Freitag (30.12.2011) sind in der Region Los Angeles - vor allem in Hollywood - mindestens 50 Brände gelegt worden. Der Schaden betrage mehr als drei Millionen Dollar.

Autos und Carports angezündet

Die Tatmotive des 24-Jährigen seien unklar hieß es. Ein hoher Beamter der Polizei von Los Angeles sagte nach Angaben der Zeitung, der Mann sei bei einer Anhörung bei der Einwanderungsbehörde im Zusammenhang mit dem Aufenthaltsstatus seiner Mutter ausfällig geworden und habe anti-amerikanische Äußerungen von sich gegeben. In den meisten Fällen soll er Autos und Carports angezündet haben, die Flammen hätten aber auch auf Häuser übergegriffen. Seit der Festnahme des Mannes habe es in dem Gebiet keine Brandstiftungen mehr gegeben. (dpa)