Radio Hamburg

Feuerteufel von L.A.

In 37 Fällen angeklagt

Brandstifter Los Angeles Deutscher

Wut auf die amerikanische Einwanderungsbehörde wird bei Harry Burkhart als Motiv vermutet.

Der 24-jährige Brandstifter Harry Burkhart ist in 37 Fällen von der Staatsanwaltschaft  Los Angeles angeklagt. Ein Strafmaß ist noch nicht absehbar.

Los Angeles - Der wegen Brandstiftung in Los Angeles festgenommene 24-jährige Deutsche ist von der Staatsanwaltschaft in 37 Fällen angeklagt worden. Laut Los Angeles Times könnte auf jungen Mann noch mehr zukommen.

Strafmaß nicht absehbar

Das mögliche Strafmaß ist noch nicht absehbar. Sollte sich bestätigen das Harry Burkhart die gelegten Brände mit feuerbeschleunigenden Mitteln angeheizt hat dann könnte das zusätzliche Haft bedeute, sagte der Staatsanwalt. Motiv war möglicherweise Wut auf die amerikanische Einwanderungsbehörde. Burkhart stammt aus Frankfurt.

Mutter ebenfalls festgenommen

Dort wurde nach seiner Mutter Dorothee wegen verschiedener Vergehen und unbezahlter Rechnung, unter anderem für eine Brustvergrößerung, gefahndet. Angeblich war die Mutter im Erotikgeschäft. Mutter und Sohn lebten zuletzt an Hollywoods Sunset Strip. Ende Dezember war die Mutter festgenommen worden.