Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Raab, Engelke, Rakers & Co.

Die Grimme-Preis-Nominierten stehen fest

Stefan Raab beim Comeypreis

Stefan Raab, Anke Engelke und Judith Rakers sind für den Grimme-Preis nominiert.

Der renommierte Fernsehpreis wird am 23. März verliehen. Wir zeigen, wer im Endausscheid gelandet ist.

Das Grimme-Institut hat die Nominierten des diesjährigen Grimmepreises bekanntgegeben.

Mit dabei ist unter anderem das Moderationstrio vom „Eurovision Song Contest 2011“: Stefan Raab, Anke Engelke und „Miss Tagesschau“ Judith Rakers. Auch altbewährte Formate wie die ARD-Krimireihen „Tatort“ und „Polizeiruf 110“ sind nominiert.

In der Kategorie „Unterhaltung“ schicken die Privatsender Sat1 und ProSieben ihre Comedy-Zugpferde ins Rennen. So hat Sat1 seine Serien „Pastewka“ und „Danni Lowinski“ und ProSieben „Stromberg“ bei der Grimme-Jury eingereicht.

Sonderpreis an Hannelore Hoger

Der Grimme-Sonderpreis ist bereits im Voraus vergeben. Hannelore Hoger, die unter anderem die ZDF-Kommissarin „Bella Block“ spielt, erhält den Preis für ihre „beeindruckende Bandbreite an Figuren“. Im vergangenen Jahr hatte Entertainer Thomas Gottschalk diesen Preis für sein Lebenswerk bekommen.

Der Grimme-Preis ist eine der renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen. Er wird in den Kategorien Unterhaltung,
Fiktion sowie Information und Kultur vergeben.

Die Verleihung steigt am 23. März im nordrhein-westfälischen Marl.