Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stockholm

Physik-Nobelpreis 2012 vergeben

Hamburg, 09.10.2012
Serge Haroche aus Frankreich und David Wineland aus Colorado Physik-Nobelpreis 2012

Serge Haroche aus Frankreich und David Wineland aus Colorado/USA haben den Physik-Nobelpreis 2012 erhalten.

Heute wurde zum 111. Mal der Physik-Nobelpreis in Stockholm verliehen. Serge Haroche (Frankreich) und David Wineland (Vereinigte Staaten) erhalten diese Auszeichnung.

Am Dienstag, 09. Oktober, wurden die Preisträger des diesjährigen Physik-Nobelpreises verkündet. Freuen dürfen sich Serge Haroche aus Frankreich und David Wineland aus Colorado, Vereinigte Staaten von Amerika. Gemeinsam haben die beiden Quantenphysiker es ermöglicht, Quantenteilchen direkt zu beobachten ohne sie dabei zu zerstören. Beide haben so die Tür zu einer neuen Phase des Forschens in der Quantenphysik geöffnet. Ausgezeichnet werden die glücklichen Gewinner mit einem Preisgeld in Höhe von acht Millionen schwedischen Kronen (umgerechnet 940.000 Euro).

Der Nobelpreis

Seit 1901 wird jährlich der Nobelpreis in Kategorien, wie beispielsweise Medizin, Literatur oder auch Physik verliehen. Alfred Nobel (1833-1896) hat in seinem Testament festgelegt, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden soll. Dies wurde am 29. Juni 1990 umgesetzt. Verliehen wird der Preis jedes Jahr am 10. Dezember, dem Todestag von Alfred Nobel. Zusätzlich zu dem Preisgeld erhalten die Gewinner eine Goldmedaille, die auf der Vorderseite den Stifter Alfred Nobel trägt und sich auf der Rückseite je nach Kategorie unterscheidet. Zusätzlich ist der Name des Preisträgers auf der Rückseite eingraviert.

 

(dpa/rbö)