Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Lostprophets"-Sänger

Musiker Ian Watkins: 35 Jahre Haft

Cardiff, 19.12.2013
Ian Watkins, Lostprophets, Getty Images

Ian Watkins ist zu 35 Jahren Haft verurteilt worden.

"Lostprophets"-Sänger Ian Watkins wurde wegen der versuchten Vergewaltigung von Säuglingen zu 35 Jahren Haft verurteilt.

Der Sänger der Rockband Lostprophets, Ian Watkins, ist am Mittwoch wegen der versuchten Vergewaltigung von Säuglingen in Cardiff zu 35 Jahren Haft verurteilt worden. Sechs Jahre davon wurden zur Bewährung ausgesetzt. Der Richter sagte, der Fall des 36-Jährigen offenbare „eine neue Tiefe der Verdorbenheit“.

Kindemissbrauch eingeräumt

Watkins hatte insgesamt 13 Fälle von Kindesmissbrauch eingeräumt, darunter die versuchte Vergewaltigung eines Kindes und die Verabredung zur Vergewaltigung. Eine vollendete Vergewaltigung eines Babys stritt er jedoch ab. Die Anklage beschrieb den Sänger als „bekennenden und entschlossenen Pädophilen“.

Auch Kinder in Deutschland missbraucht?

Die Ermittlungsbehörden gehen Hinweisen nach, ob der Musiker sich auch am Rande von Auftritten im Ausland des Kindesmissbrauchs schuldig gemacht haben könnte. „Unser Fokus liegt auf Deutschland und den USA“, sagte Ermittler Peter Doyle. Die walisische Polizei stehe im Kontakt mit der deutschen Bundespolizei und den US-Behörden.

Auch Mütter verurteilt

Während der Taten soll Watkins unter Drogeneinfluss gestanden haben. Gemeinsam mit dem Sänger saßen auch die beiden Mütter von zwei Babys auf der Anklagebank, die den Missbrauch ermöglichten. Sie wurden zu 14 und 17 Jahren Haft verurteilt. Bei den Frauen handelt es sich um eingefleischte Fans der Rockband.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus