Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wulff-Prozess

Ehefrau Bettina sagt aus

Hannover, 12.12.2013
Christian und Bettina Wulff

Bettina Wulff: "Wir haben ein sehr freundschaftliches Verhältnis, wir sehen uns regelmäßig."

Am Donnerstag (12.12.) sagte die Noch-Ehefrau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff im Korruptionsprozess aus.

Auf ihre Aussage im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff wurde lange gewartet. Am Donnertagmorgen (12.12.) sagte seine Noch-Frau Bettina vor dem Landesgericht in Hannover aus.

Bettina Wulff bestätigt Freundschaft

Er steht wegen Korruptionsverdacht vor Gericht. Ex-Bundespräsident Christian Wulff plädiert weiterhin auf seine Unschuld. Am Donnerstagmorgen (12.12.) wurde eine wichtige Zeugin gehört. Seine Noch-Frau Bettina hatte Christian Wulff damals zum Oktoberfest begleitet.

Zu Beginn ihrer Aussage nahm Bettina Wulff auf Nachfrage des Richters Stellung zum aktuellen Verhältnis zu ihrem Mann, von dem sie inzwischen getrennt lebt. "Wir haben ein sehr freundschaftliches Verhältnis, wir sehen uns regelmäßig." Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn auf dem die regelmäßigen Treffen basieren.

Weiter bestätigte die 40-Jähige die gute Freundschaft von Christian Wulff zu Filmfinancier David Groenewold. Dieser übernahm damals einen Teil der Hotelkosten woraufhin Christian Wulff der Bitte Groenewolts nachkam, für ihn ein gutes Wort für sein Filmprojekt beim Siemens-Vorstand einzulegen.

Aus privat wurde beruflich

Bettina Wulff berichtete, die Idee zum gemeinsamen Wiesn-Besuch sei Anfang 2008 entstanden. "David hat vorgeschlagen, er würde uns gerne einladen", sagte die 40-Jährige. Aus der privaten Idee sei später ein offizieller Termin geworden.

Am kommenden Donnerstag will das Gericht ein Zwischenfazit ziehen.

(vun/dpa)

Lest auch: Korruptionsprozess: Erste Prominente sagen aus

Am fünften Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff, sagten nun Hubert Burd ...

comments powered by Disqus