Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Aktenzeichen XY…ungelöst"

Madeleine McCann: 200 neue Hinweise

Hamburg, 17.10.2013

6 Jahre nach dem Verschwinden von Madeleine McCann, wird der Fall neu aufgerollt. Wer hat Hinweise auf den Verbleib der heute 9-Jährigen?

Seit sechs Jahren gibt es keine Antwort auf das Verschwinden von der heute 9-jährigen Madeleine McCann, die 2007 im Urlaub aus einem Hotelzimmer verschwand. Nun soll es Hinweise dafür geben, dass die Entführer möglicherweise aus Deutschland kommen könnten.

Madeleines Eltern zu Gast bei "Aktenzeichen XY…ungelöst"

Madeleines Eltern, Kate und Gerry McCann, haben neuen Mut geschöpft und lassen den Fall neu aufrollen.

Nach einem Auftritt in der britischen Sendung "Crimewatch" und einem Aufruf im niederländischen Pendant "Opsporing Verzocht", baten die Eltern nun in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY…ungelöst" um Mithilfe.

"Wenn Sie irgendetwas wissen, bitte bitte trauen Sie sich und melden Sie sich. Wir brauchen Ihre Hilfe", sagte Kate McCann am in der Sendung am Mittwochabend (16.10.).

Film zeigt den genauen Ablauf

Ein 22-minütiger Film zeigt, wie es an dem Tag des Verschwindens von der kleinen Madeleine abgelaufen ist. Außerdem sollen neue Phantombilder der mutmaßlichen Entführer zum Lösen des Falles beitragen.

Nach den Beiträgen im britischen und niederländischen Fernsehen seien bereits 1000 neue Hinweise eingegangen. Weitere 200 Hinweise kamen im Laufe der gestrigen Sendung im deutschen Fernsehen hinzu. Welche Qualität diese neuen Erkenntnisse mit sich bringen, wurde zunächst nicht bekannt gegeben.

(vun)

comments powered by Disqus