Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wirtschafts-Nobelpreis

Preise gehen an drei US-Wissenschaftler

Stockholm, 14.10.2013
RHH - Expired Image

Der mit 915.000 Euro dotierte Nobelpreis wird am Todestag Alfred Nobels, dem 10. Dezember in Stockholm und Oslo verliehen.

Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an US-Wissenschaftler, die zu neuen Erkenntnisse über das Funktionieren von Aktienmärkte gekommen sind.

Die Empfänger des diesjährigen Nobelpreis im Bereich Wirtschaft stehen fest. Drei Börsenpropheten aus den USA erhalten den Preis für ihre Erkenntnisse über das Funktionieren der Aktienmärkte.

Preisträger haben mit Praxis überzeugt

Die Arbeiten der Ökonomen Robert J. Shiller, Eugene F. Fama und Lars Peter Hansen hätten die Börse und das Verhalten der Investoren wesentlich beeinflusst, heißt es in der Begründung für die Entscheidung.

"Der Preis ehrt die empirischen Funde über die Preisbewegungen von Anlagen wie Aktien und Anleihen." Die Ökonomen seien neben theoretischen Aspekten hauptsächlich praktisch an ihre Forschungen herangetreten.

Wichtige Erkenntnisse sowohl für normale Anleger als auch für Politiker

"Die Bedeutung ihrer Arbeit ist, dass sie unser Verständnis darüber, wie Finanzmärkte funktionieren, wenn sie gut oder weniger gut funktionieren, wirklich sehr verbessert haben." Die Arbeit der Preisträger sei für eine Reihe von Gruppen spannend - sowohl für ganz normale Anleger als auch für Politiker und Investoren, sagte Juror Mats Persson der Nachrichtenagentur dpa.

Die US-Wissenschaftler haben bei ihren Forschungen nicht zusammengearbeitet, jedoch von den Arbeiten der jeweils anderen gewusst. Das zwei Professoren sogar an der gleichen Universität studieren, in Chicago, ist Zufall.

Die Verleihung

Verliehen wird der mit 915.000 Euro dotierte Preis am Todestag Alfred Nobels, dem 10. Dezember, gemeinsam mit den Nobelpreisen für Medizin, Physik, Chemie und Literatur in Stockholm. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo verliehen.

(dpa/vun)

comments powered by Disqus