Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Als erster Deutscher

Thomas Bach zum IOC-Präsidenten gewählt

Buenos Aires, 10.09.2013
Thomas Bach, IOC-Präsident, Getty Images

Thomas Bach ist als erster Deutscher zum IOC-Präsidenten gewählt worden.

Thomas Bach ist als erster Deutscher zum Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees gewählt worden.

Thomas Bach ist der neue Herr der Ringe. Der Wirtschaftsanwalt aus Tauberbischofsheim feierte im Wahlfinale am Dienstag in Buenos Aires einen souveränen Zweitrundensieg und wurde als neunter Präsident der 119-jährigen IOC-Geschichte zum Nachfolger des scheidenden Belgiers Jacques Rogge gewählt. Bach erhielt die absolute Stimmenmehrheit der 93 wahlberechtigten Olympier.

Erster deutscher IOC-Präsident

22 Jahre nach seiner Aufnahme ins Internationale Olympische Komitee (IOC) als ambitionierter Advokat ist der 59-Jährige als erster Deutscher auf dem Gipfel der Macht angekommen. Willi Daume war 1980 beim Aufstieg auf den Olymp gescheitert. Bach wurde für acht Jahre gewählt mit einer Option auf weitere vier Jahre.

Erleichterung und Freude bei Bach

„Uff!!! Ich will aus tiefem Herzen meinen Freunden danken. Das ist ein überwältigendes Zeichen des Vertrauens. Ich weiß um die große Verantwortung eines IOC-Präsidenten. Ich werde mein allerbestes tun“, sagte der neu gewählte IOC-Chef, der von seinen Kollegen nach der Bekanntgabe umarmt wurde. In einer ersten Stellungnahme rief er den Mitgliedern zu: „Ihr müsst wissen, meine Tür, meine Ohren und mein Herz sind immer offen.“ „Der neue Präsident wird die beste Zeit seines Lebens haben“, hatte Rogge bereits vor der Eröffnung der 125. IOC-Vollversammlung prophezeit - der 71-Jährige muss es wissen nach zwölf Jahren im Amt.

Wahl gutes Zeichen für Olympia-Kandidatur Münchens?

Bach will sich ganz auf seine neue Herausforderung konzentrieren und seine Ämter weitgehend niederlegen. Bereits auf der nächsten Präsidiumssitzung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) am 16. und 17. September in Frankfurt will er von seinem Posten als DOSB-Chef zurücktreten. Für eine mögliche Kandidatur Münchens um die Olympischen Winterspiele 2022 ist seine internationale Beförderung eher eine gute Nachricht. Bis zum 14. November müssen erste Bewerbungsunterlagen beim IOC eingereicht werden.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus