Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Edler Wahlkampf

Sahra Wagenknecht als Malerin Frida Kahlo

Hamburg/Berlin, 11.09.2013

Die Bilder zeigen die als unnahbar geltende Spitzenpolitikerin Sahra Wagenknecht in typischen Posen der mexikanischen Kultmalerin Frida Kahlo.

Sahra Wagenknecht, berühmt für Strenge und hochgestecktes langes Haar, zeigt sich auf den Bildern weich, weiblich und im Kurzhaar-Look.

Linken-Vizechefin Sahra Wagenknecht zeigt ihre Wandlungsfähigkeit und inszeniert sich als Kultmalerin Frida Kahlo. Wenige Tage vor der Bundestagswahl präsentiert die Zeitschrift "Gala" die Lebensgefährtin von Oskar Lafontaine in typischen Posen der mexikanischen Malerin. Auf den Bildern zeigt sich die 44-Jährige nicht nur in farbenprächtigem Gewand und Blumenkranz, sondern auch mit Kurzhaarfrisur - eine Anspielung auf Kahlos berühmtes "Selbstbildnis mit abgeschnittenem Haar".

Die Bundestagsabgeordnete kann emotional sein

Frida Kahlo (1907-1954), die als junge Frau bei einem Unfall schwer verletzt wurde, verarbeitete ihre lebenslangen Qualen oft in ihren Bildern. Die Künstlerin war zeitweise Mitglied der kommunistischen Partei Mexikos, hatte eine Affäre mit dem Stalin-Gegner Leo Trotzki und wurde wegen ihrer selbstbestimmten Lebensweise später zu einer Ikone der Frauenbewegung. Sie habe bei dem Foto-Shooting verschiedene Seiten an sich entdeckt, sagte Wagenknecht zu den Bildern. Privat sei auch sie "sehr emotional, jemand, der auch weinen kann". Die Bundestagsabgeordnete tritt bei der Wahl am 22. September als Spitzenkandidatin der Partei Die Linke in Nordrhein-Westfalen und wieder als Direktkandidatin im Wahlkreis Düsseldorf-Süd an. (dpa/apr)

Lest auch: Rund um die Politik: Unser Quiz zur Bundestagswahl

Die Bundestagswahl rückt näher. Aber kennen Sie die Hintergründe und Fakten? Testen Sie Ihr Wissen mit unser ...

comments powered by Disqus