Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kalifornien

Mann hält Frau zehn Jahre in Gefangenschaft

Los Angeles , 22.05.2014
Festnahme, Handschellen

Der Mann, der ein Mädchen zehn Jahre in Gefangenschaft hielt, wurde festgenommen

Im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Mann eine junge Frau zehn Jahre lang in Gefangenschaft gehalten.

In Kalifornien hat ein Mann eine junge Frau entführt und zehn Jahre lang in Gefangenschaft gehalten. In dieser Zeit habe er die heute 25-Jährige mit falschen Papieren ausgestattet, sie zur Heirat gezwungen und ein Kind mit ihr bekommen. Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, habe die Frau erst jetzt den Mut aufgebracht, sich zu befreien - nachdem es ihr gelungen war, über Facebook ihre Schwester zu kontaktieren. Der heute 41 Jahre alte mutmaßliche Entführer sei in Haft, hieß es weiter.

Freund der Mutter entführte das Kind

Das Opfer war erst 15 Jahre alt und lebte bei seiner Mutter in Santa Alta, als der damalige Freund der Mutter das Mädchen den Angaben zufolge nach einem heftigen Streit unter Drogen setzte und verschleppte. Zunächst habe er das Mädchen in seiner Garage versteckt. Später habe er das Opfer nachts zum Dienst in einer Reinigungsfirma mitgenommen, wo beide arbeiteten. Zudem habe er mit seinem Opfer öfter den Wohnort gewechselt, um nicht aufzufallen.

Psychisch unter Druck gesetzt

Zehn Jahre lang habe er das Opfer sexuell missbraucht. Zugleich habe er das Mädchen psychisch gebrochen und völlig abhängig gemacht. Dem Opfer habe er jede Hoffnung auf eine Befreiung genommen, indem er sagte, die Familie habe die Suche längst aufgegeben. Zudem habe er angedroht, die offenbar illegal in den USA lebende Familie seines Opfers den Behörden zu melden. 2007 habe der Entführer das Mädchen mit gefälschten Papieren zur Hochzeit gezwungen, 2012 habe das Opfer ein Kind zur Welt gebracht.

Erinnerungen an Cleveland

Der Fall weckt Erinnerungen an das "Horrorhaus" von Cleveland. Dort konnten 2013 drei Frauen befreit werden - nachdem sie ebenfalls jeweils rund zehn Jahre in der Gewalt eines Mannes waren. Immer wieder seien sie geschlagen und gefoltert worden, berichtete eine der Frauen. "Du bist machtlos", sagte die 33-jährige Michelle Knight kürzlich.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus