Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ebola-Verdacht im Metronom

Zug aus Hamburg aus dem Verkehr gezogen

Bremen , 19.10.2014
Ebola Virus, Erreger

Am Samstagabend (18.10.) wurde ein Metronom aus Hamburg außerplanmäßig in Bremen gestoppt, da bei einem Fahrgast Ebola vermutet wurde.

Bei einem Zugereisenden im Metronom von Hamburg nach Bremen gab es am Samstagabend (18.10) Verdacht auf Ebola. Der Reisende klagte während der Fahrt über seinen schlechten Gesundheitszustand. Er sei zuvor bei einem Einsatz in Liberia gewesen. Ein Mitarbeiter des Metronom informierte umgehend die Polizei.

Metronom gestoppt

Wegen des Verdachts wurde der Motronom am Bahnhof Bremen-Oberneuland gestoppt. Der 46-Jährige Deutsche wurde sofort isoliert und unter der Leitung des Hauptgesundheitsamtes untersucht. Der Verdacht auf die tödliche Infektionskrankheit sei aber nicht bestätigt worden. Es werde nun ermittelt, ob der Fahrgast absichtlich Falsche Informationen angegeben hat. Mit einem Ergebnis könne man aber erst in der nächsten Woche rechnen. 

(asc)

comments powered by Disqus