Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Grausamer Mord

Mann zerstückelt und kocht Ehefrau

Brisbane, 07.10.2014
Zerstückelte und gekochte Ehefrau, Tonne

Grausamer Fund: In dieser Tonne könnte sich die zerstückelte und gekochte Ehefrau eines Australiers befinden.

Nachdem er seine Frau ermordet und zerstückelt hatte, kochte ein junger Mann aus Australien ihre Leichenteile. Später wurde auch er tot aufgefunden.

In Australien soll ein 28-Jähriger seine Ehefrau ermordet haben. Später wurde auch die Leiche des Mannes gefunden.

Körperteile in Kochtöpfen

Der Mann soll seine Frau zerstückelt und sogar gekocht haben. Laut Medienberichten haben Nachbarn die Polizei gerufen, als sie einen üblen Geruch aus der Wohnung des Paares wahrnahmen. Die Polizisten entdeckten die Tote in der Wohnung, einige Leichenteile befanden sich in Kochtöpfen.

Mann beging Selbstmord

Beim Eintreffen der Polizei floh der junge Mann. Später fanden die Polizisten seine Leiche, wahrscheinlich beging er Selbstmord. 

Die Zeitung "Brisbane Courier-Mail" berichtete, dass das Opfer aus Indonesien stammte und als transsexuelle Prostituierte arbeitete.

(dpa/lwe)

comments powered by Disqus