Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wo ist Kim Jong-Un?

Nordkoreas Diktator nicht bei Parteifeier

Seoul, 10.10.2014
Kim Jong Un

Seit einem Monat hat sich Kim Jong-Un nicht mehr in der Öffentlichkeit gezeigt.

Im September wurde Nordkoreas Diktator zum letzten Mal gesehen. Die Zeremonie des Gründungstags der herrschenden Arbeitspartei sagte er auch ab.

Nachdem er wochenlang abwesend war, verpasste der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un wohl auch eine wichtige Zeremonie am Gründungstag der herrschenden Arbeitspartei.

Nicht auf Gästeliste

Zum 69. Jahrestag der regierenden Kommunistischen Partei ist der nordkoreanische Diktator nicht erschienen. Laut Berichten der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA tauchte sein Name nicht auf der Liste der Besucher dieser wichtigen Zeremonie auf. Teil der Feierlichkeiten war unter anderem ein Besuch im Mausoleum seiner beiden Vorfahren, Vater Kim Jong-Il und Großvater Kim ll-Sung.

Wegen Übergewicht Knöchel gebrochen?

Seit Anfang September ist der "oberste Führer" Nordkoreas von der Bildfläche verschwunden. Berichten zufolge habe er sich wegen seines Übergewichts zwei Knöchel gebrochen und leide unter Gicht. Zuletzt hatte Nordkoreas Staatsfernsehen berichtet, dass Kim sich unwohl fühle, aber weiterhin das Land führen wird.

Erholung nahe von der Hauptstadt

Zur Erholung soll sich Kim an einem Ort nördlich der Hauptstadt Pjönjang befinden, so Südkoreas Verteidigungsminister. Nordkorea bestätigte dies bisher jedoch nicht. Es ist unklar, wie es ihm tatsächlich geht.

Zuletzt Anfang September gesehen

Im Gegensatz zu seinem verstorbenen Vater lässt Kim die Medien und Menschen sehr nah an sich heran, weshalb es verwunderlich ist, dass er so lange nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen wurde. Am 3. September wurde er zuletzt humpelnd auf einem Konzert gesehen.

Ist er noch an der Macht?

Nicht nur wird über seine Gesundheit spekuliert, auch seine Machtstellung ist nicht mehr ganz klar: Nordkorea hatte über die staatlichen Medien lediglich ein "Unwohlsein" Kims eingeräumt.

Lest auch: Gaga-Diktator Kim Jong-Un: Krieg gegen Hollywood

In Nordkorea findet man die US-Komöde "The Interview" gar nicht lustig und droht den Amerikanern mit &q ...

(dpa/lwe)

comments powered by Disqus