Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wie bitte?!

Hulk Hogan will US-Vize-Präsident werden

Traumland, 30.08.2015
Hulk Hogan

Hulko Hogan als Vize-Präsident von den USA? 

Hulko Hogan, Ex-Wrestler - und bald Vizepräsident? Die Blondine will angeblich an der Seite von Donald Trump für die Republikaner kämpfen. 

Na, das kann ja was werden. Donald Trump als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. An seiner Seite: Ex-Wrestler Hulk Hogan als Vizepräsident. Ein wahres Horrorszenario.

Dreamteam: Trump und Hogan?

Doch erschreckenderweise könnte das alles Wahrheit werden. Dass Donald "the toupee" Trump Präsident der USA werden will, wissen wir bereits länger. Und er hat sogar schon erschreckend viele Anhänger. Doch nun meldet sich die Achtzigerjahre-Beauty Hulk Hogan mit ihrem blonden Walle-Walle-Rapunzelhaar zu Wort und will an Trumps Seite für die Republikaner kämpfen.

Ein "gutes" Team würden die beiden allein optisch schon hermachen. Traurigerweise auch von ihren Ansichtsweisen her. Trump stand in letzter Zeit nicht nur wegen seiner zugegebenermaßen lächerlichen Präsidentschaftskandidatur in den Medien, sondern auch wegen seiner frauenfeindlichen und rassistischen Aussagen. Zwei Themen, die auch Hulk Hogan zu beschäftigen scheinen. Der Ex-Wrestler wurde erst vor kurzem aus dem Wrestling-Verband "WWE" geworfen, öffentlich wurde, dass Hogan rassistische Kommentare gemacht hätte.

Eine Karriere als Vize-Präsident käme nach dem Wrestling karrieretechnisch natürlich am nahesten.

Lest auch: Donald Trump for president: Diese Amis hätten wir gern als Präsident

Der amerikanische Baulöwe und Multi-Milliardär Donald Trump will ernsthaft US-Präsident werden. Wir hätten d ...

(pgo)

comments powered by Disqus