Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wolfsburg, Paris, Washington

Mehrere Terror-Verdachtsfälle

Wolfsburg/Paris, 15.01.2015
IS, ISIS, Islamischer Staat, Islamisten, Terror

Mehrere Terror-Verdachtsfälle in Wolfsburg, Paris und Washington beschäftigen die Welt.

Es wird gegen einen mutmaßlichen IS-Terroristen aus Wolfsburg ermittelt und in den USA hat ein IS-Unterstützer einen Anschlag auf Kapitol geplant.

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen einen mutmaßlichen IS-Terroristen aus Wolfsburg. Laut BILD-Bericht soll der 26-jährige Deutsch-Tunesier Anschläge in Deutschland geplant haben und zu einem Terrornetzwerk aus rund 50 Unterstützern und Sympathisanten in Wolfsburg gehören. Im Juni vergangenen Jahres soll er in einem IS-Ausbildungslager den Umgang mit Waffen und Sprengstoff trainiert haben. Jetzt ist er zurück in Wolfsburg. 

In den USA hat das FBI unterdessen einen 20-Jährigen festgenommen. Er soll ebenfalls IS-Unterstützer sein und einen Anschlag auf das Kapitol in Washington geplant haben.

Unterdessen hat uns die Nachricht erreicht, dass in der Nähe des Amtssitzes des französischen Präsidenten eine Polizistin vermutlich mit Absicht von einem Auto angefahren worden ist. Zwei Verdächtige sind laut "Der Spiegel" festgenommen worden.

(kl/aba)