Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wie lange der Kita-Streik auch geht

Das könnt Ihr mit Euren Kindern noch unternehmen

Hamburg, 30.05.2015
Kinder, Spielen

Bei Kindern darf nie Langeweile aufkommen.

Drei Wochen dauert der Kita-Streik schon. Egal, wie lange noch - ich habe Tipps, was Ihr mit Euren Kindern noch unternehmen könnt.

Langeweile ist grausam. Wir Erwachsen legen ja gerne mal die Füße hoch. Ich kann mich auch noch erinnern, wie das war, bevor unsere Tochter Frida vor zwei Jahren in unser Leben rauschte (#Teufelsbraten). Aber für Kinder existiert dieses Wort nicht - egal, ob sie zwei oder 12 Jahre alt sind. Und Langeweile kann nerven - auf beiden Seiten. Jetzt dauert der Kita-Streik schon drei Wochen an. Am Montag (01.06.) wollen sich zwar die Erzieher und Sozialarbeiter mit den kommunalen Arbeitgebern wieder an einen Tisch setzen, aber ob da  gleich eine Lösung zu erwarten ist - ich bezweifle das.

Daher habe ich mir mal Gedanken gemacht, was Ihr nach drei Wochen Dauer-Kinder-Betreuung noch so mit Euren Goldschätzen machen könnt. Spielplatz, Sandkiste, Eis essen, Kuchen backen und stundenlang Verstecken spielen sind schon mal raus. Da gibt's nur noch ein müdes Gähnen bei den lieben Kleinen. Und nein: die Baldrian-Tropfen bleiben im Schrank!

Spaß haben und sparen

Freizeit mit Kindern geht ja meist ins Geld. Daher ein bisschen Eigenwerbung: Werdet doch kostenlos Radio Hamburg CLUB-Mitglied und dann spart Ihr z.B. beim Eintritt in Tierparks, Bäder oder Indoor-Spielplätze. Klickt Euch mal durch unser  CLUB-Angebot für Kids.

Mal was anderes spielen - meine Tipps

1. Da haben Eltern und Kinder was davon: Kinderzimmer aufräumen. Klingt ja eigentlich langweilig, aber räumt doch zusammen mal nach Farben sortiert auf. Der Sprössling lernt gleich den Unterschied zwischen Pink und Rosa ; ) und Ihr schlagt zwei Fliegen mit einer Klappe. Und sortieren, ausräumen, einräumen etc. geht bei Klein- bis Vorschulkindern immer.

2. Das nächste Spiel geht draußen und drinnen mit mehreren Kinder oder auch nur 1:1 Eltern und Kind. Einer bindet sich eine Schnur ans Bein, an deren Ende ein Luftballon hängt. Der andere versucht den Ballon zu fangen und kaputt zu treten.

3. Geschick ist beim dritten Spiel gefragt. Stifte hat jedes Kind. Es nimmt in jede Hand einen Stift, der dritte Stift liegt quer über den beiden. Dann könnt Ihr im Garten oder in der Wohnung einen Parcours aufbauen, den man ablaufen muss. Gleichzeitig trainiert Ihr noch den Gleichgewichtssinn.

4. Ihr kennt das wahrscheinlich noch aus den Babykursen. Jetzt könnt Ihr das aber auch gut mit Kindern ab 3 Jahren machen. Einen Fühl-Parcours für die Füße aufbauen. Wenn Ihr ein paar Zeitungen oder eine Plane auslegt, kann man das auch gut in der Wohnung machen, ohne viel Dreck zu hinterlassen. Jetzt müsst Ihr Euch Materialien suchen, die sich gut mit den Füßen unterscheiden lassen. Holzschnitze, Linsen, Stroh, Watte, Zweige, Kieselsteine etc. Ihr müsst Euch natürlich gegenseitig die Augen verbinden.

5. Und dann erinnert Euch mal wieder an Eure Kindheit. Es war doch immer toll, Verkleiden zu spielen. Lasst Eure Kleinen mal Euren Kleiderschrank plündern und sich verkleiden. Das ist nicht nur für die Kids lustig, sondern Ihr könnt auch gleich mal wieder Klamotten aussortieren und den Kleiderschrank aufräumen. Von den Verwandlungen macht Ihr Fotos, lasst die entwickeln und habt dann ein paar Tage später gleich noch eine Beschäftigung: eine Fotocollage basteln, die dann im Kinderzimmer aufgehängt werden kann.

 

Ihr habt auch noch Ideen? Dann helft anderen Eltern und erzählt uns hier Eure Tipps für einen perfekten Kids-Tag - auch während die Kita streikt.

comments powered by Disqus