Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trauer um Sexpertin!

Erika Berger mit 76 Jahren gestorben

Köln, 16.05.2016
Erika Berger, tot

Was für ein Schock! Moderatorin Erika Berger ist im Alter von 76 Jahren gestorben, wie ihr Management am Montagmorgen (16.05) mitteilte. 

Sie galt als "Grande Dame der Sexberatung"! Nun ist Moderatorin und Buchautorin Erika Berger im Alter von 76 Jahren gestorben. 

In den 80ern wurde sie zur Sexpertin, zur "Grande Dame der Sexberatung"! Ihre Tipps zu Sex und Beziehungsproblemen waren legendär: Nun ist die Buchautorin und Moderatorin Erika Berger im Alter von 76 Jahren in Köln gestorben. "Wir sind geschockt und unfassbar traurig über den Tod von Erika Berger", heißt es in einer kurzen Stellungnahme ihres Managements. "Dieser so positive und energiegeladene Mensch hat uns für immer verlassen. Sie hatte noch so viel vor. Unfassbar!" Nach einem Bericht des Kölner "Express" soll die 76-Jährige am Sonntag vor den Augen einer Bekannten zusammengebrochen sein. Ein Notarzt habe nach erfolglosen Wiederbelebungsmaßnahmen nur noch ihren Tod feststellen können.

"Hallo, hier ist Erika Berger, wer spricht?"

Bekannt wurde Berger in den als Sexspezialistin der Nation mit der RTL-Sendung "Call-in - eine Chance für die Liebe". Während der Show konnten Zuschauer Berger anrufen und sich von ihr live im TV beraten lassen. Das galt für die damalige Zeit als ein Tabubruch. "Es war Aufklärungsarbeit, weil die Leute wirklich nicht wussten, was Sache war", erinnerte sich Berger später an die ersten Jahre ihrer TV-Karriere als "Aufklärerin der Nation". Neben der Stimme mit der bayerischen Färbung und ihrer steten Begrüßung "Hallo, hier ist Erika Berger, wer spricht?" waren ihre gekonnt übereinander geschlagenen Beine das Markenzeichen der Moderatorin. Parallel zu ihren Auftritten bei RTL veröffentlichte Berger zahlreiche Bücher.

(dpa)

comments powered by Disqus