Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Erst-Semestler-Fehler

10 Dinge, an denen man einen Ersti sofort erkennt

Hamburg, 19.10.2016
Ersti

Als Ersti weiß man leider nie genau wohin, wie etwas läuft, oder sonst irgendetwas. 

Wer kennt das nicht... Ein neues Semester beginnt und man erkennt sie sofort: Verwirrte Erstis streifen überall an der Uni umher.

Das neue Semester hat begonnen und überall laufen planlose, verlorene Erstis herum. Sie melden sich in den Vorlesungen, fragen unnötige Fragen, und brauchen für alles länger. Klar kann das am Anfang des Semesters nerven. An meinem ersten Tag in der Uni hab ich zum Beispiel in einem Bus voller Studenten erstmal eine Bruchlandung hingelegt - volle Kanne mit Händen und Knien auf dem Boden und alle haben geguckt... Das war vielleicht peinlich!

Auffälliger Neuling

Solche Situationen zu vermeiden ist leider nicht immer so einfach, denn als Neuling fällt man eigentlich sofort auf, egal was man tut. Hier gibt's zehn typische Dinge, an denen man jeden Uni-Neuling gleich erkennt. Aus der Schule raus und rein ins Unileben - hochmotiviert, aber vielleicht ein bisschen zu übertrieben? Zugegeben, jeder war ja mal irgendwo "Ersti"... Aber war es bei uns auch so offensichtlich? 

Ersti-Fehler

10 Dinge, an denen man einen Ersti sofort erkennt

  • In der falschen Vorlesung sitzen

    "Ach ist das hier nicht die Vorlesung für Allgemeine Grundlagen I?" – Wie oft stehen Studis in den ersten Wochen mitten in der Vorlesung auf, weil sie realisierst haben, dass sie doch im falschen Hörsaal sitzen… E-Mails checken hilft! 

  • Planlos umherlaufen

    Völlig verwirrt umher gucken - von Gebäude zu Gebäude und Tür zu Tür laufen. Die Erstis hilflos auf der Suche nach dem richtigen Raum. Am besten guckt ihr Euch vor Beginn der Vorlesungszeit einmal die Uni an, zumindest wäre es schonmal hilfreich zu wissen, wo sich der Audimax befindet. 

  • In der Vorlesung melden

    Es ist ja schön, dass Du noch so hochmotiviert bist, aber bitte, erspar uns deine Fragen am Ende der Vorlesung an den Professor und lass uns einfach pünktlich gehen! 

  • Kurse um 8 Uhr morgens belegen

    Ja, den Fehler machst Du nur einmal im Leben. Man denkt sich "Ach, in der Schule musste ich auch um 8 Uhr da sein. Das schaffe ich in der Uni auch!" – FALSCH! 

  • Zu viele Kurse belegen

    Klar ist man am Beginn des Studiums noch super motiviert, aber man muss sich den Tag nicht komplett vollstopfen. Gerade als Student habt Ihr so viel Freizeit wie wahrscheinlich nie wieder im Leben, also genießt es lieber! 

  • In der Vorlesung alles mitschreiben

    In den meisten Fällen schafft man das eh nicht! Also, pickt Euch das wichtigste heraus und schreibt lieber das auf, was nicht auf der Folie steht, sondern gesagt wird. Meistens werden die Folien nämlich eh hochgeladen.

  • Donnerstags mit Koffern in die Uni

    Donnerstag laufen die meisten schon mit Rollkoffern in der Uni herum. Hauptsache nicht zu spät ins Hotel Mama kommen!

  • In der Mensa mit einem 50€-Schein bezahlen

    Nein, es warten ja nicht noch hundert andere Studenten hinter Dir…

  • Strebsames Arbeiten

    Alle Texte lesen, die einem in der Vorlesung und Seminar gegeben werden und dazu noch alle Folien ausdrucken. Und das jede Woche regelmäßig!

  • Prahlen

    Kaum ist die erste Woche geschafft, führen sich manche auch schon auf wie der Generaldirektor einer wichtigen Aktiengesellschaft.   

comments powered by Disqus