Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zusammenleben in der Stadt

9 nervige Nachbarn, die jeder kennt

Nachbarn

Manche Nachbarn können einen wirklich auf die Palme treiben.

Wir haben alle schon neben ihnen gewohnt. Ob sie besonders laut sind, oder man sie nie zu sehen bekommt: Nachbarn können und Fluch oder Segen sein. 

Das Zusammenleben auf engem Raum ist nicht immer ganz einfach. Wenn man nur ein bisschen rücksichtsvoll ist, steht einer friedlichen Nachbarschaft nichts im Weg. Eigentlich gar nicht so schwer.

Sie lärmen, sie riechen und sie nerven: Das sind die anstregendsten Nachbarstypen

Trotzdem gibt es sehr schräge Fälle, die wir alle kennen und erleben durften. Deswegen haben wir für Euch die 9 nervigen Nachbarn, die jeder kennt. 

Zusammenleben in der Stadt

9 nervige Nachbarn, die jeder kennt

  • Die Diva

    Es gibt sie in jedem Mehrfamilienhaus, in jeder Stadt. Sie singt laut und begeistert. Die Tageszeit spielt dabei keine Rolle und auch Talent ist für sie unwichtig. Dafür macht sie bei der Wahl ihrer Titel keine Gefangenen. So ist es nicht gerade selten, dass Klassiker wie "I Will Always Love You", oder "My Heart Will Go On" auf dem Programm stehen. Das es klingt als würde jemand eine Ente quälen stört sie nicht. Das Wohnzimmer ist ihre Bühne und Ihr seid das Publikum. Ob Ihr wollt, oder nicht! 

  • Die mit dem Schreikind           

    Augen auf, Sirene an. Die Eltern wirken mit ihrer Situation nicht selten überfordert, wenn das eigene Kind den ganzen Tag brüllt. Dabei klingt es oft, als würde es um Leben und Tod gehen. Zur Freude aller Nachbarn finden die Alarmübungen zu jeder Tageszeit, aber vor allem nachts statt, um unnötigen Schlaf zu vermeiden. 

  • Der Hobby-Hausmeister

    Er weiß wer Ihr seid. Er kennt jedes kleine Detail Eurer Gewohnheiten. Und er weiß ganz genau, ob Ihr Euren Müll trennt, oder nicht. Der Hobby-Hausmeister sorgt für Recht und Ordnung im Haus. Wenn er auch nur einen Schnipsel Müll im Hausflur findet, wird er nicht davor zurückschrecken bei sämtlichen Nachbarn zu klingeln, um die Schuldigen ausfindig zu machen. 

  • Die Party-WG

    Feierabend, rauf aufs Sofa, entspannen. Da habt Ihr die Rechnung ohne die Nachbarn gemacht. Mindestens dreimal in der Woche geht bei der Party-WG von nebenan die Post ab. Dabei ist es völlig egal, ob die restlichen Anwohner am nächsten Tag arbeiten müssen. Spätestens ab 20 Uhr lassen die Bässe aus der Nachbarwohnung die Gläser im Schrank hüpfen. Das kann schon mal für Diskussionen sorgen. Allerdings sind dafür alle herzlich zum Mitfeiern eingeladen!

  • Die Kifferbande

    Wahrscheinlich die entspanntesten Nachbarn, die man haben kann. Sie stören nicht weiter und verhalten sich immer ruhig und unauffällig. Da wäre nur der penetrante Grasgeruch, der sich im Hof und im Treppenhaus verteilt. Die Wäsche zum Trocknen auf den Balkon hängen fällt da leider aus. Wenigstens machen sie keinen Lärm.

  • Das Phantom

    Das Beste, was einem passieren kann. Das Phantom gibt keine Geräusche von sich und hat nie Besuch. Man ist sich im Grunde nie ganz sicher, ob in der Wohnung überhaupt jemand lebt. Dafür kann man sich einer anderen Sache sicher sein. Es herrscht immer herrliche Ruhe! 

  • Das Pärchen

    Es kann sehr amüsant sein, wird mit der Zeit aber anstrengend, wenn das junge Pärchen von nebenan die meiste Zeit mit „Wettbürsten“ verbringt. Da kann es schon mal peinlich werden, wenn die Mutti zu Besuch kommt und die Nachbarin die merkwürdigsten Geräusche von sich gibt. 

  • Die Streiter

    Sie sind das, was nach einiger Zeit aus dem jungen Pärchen wird. Ist die Luft einmal raus, macht sich der graue Alltag Breit. In dieser Phase lernen sich einige Paare erst richtig kennen und müssen feststellen, dass das Miteinander doch nicht so einfach ist wie gedacht. Dann dauert es oft nicht sehr lange, bis die Diskussionen lauter werden und Geschirr durch die Wohnung fliegt. Natürlich finden diese Events nie vor 20:15 Uhr statt.

  • Die Messis

    Die Fenster sind immer verhangen und der Geruch sucht seinesgleichen. Sie sind nicht zwingend unfreundlich, aber schon etwas eigen. In ihrer Wohnung halten sie gerne 10 – 20 Haustiere, die nicht nur laut sind, sondern auch für die sonderbarsten Aromen im Hausflur sorgen. Betreten der Wohnung nur auf eigene Gefahr! 

comments powered by Disqus