Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizei fahndet

Psychisch Kranker

RHH - Expired Image

Ein Patient der geschlossenen Psychatrie des Albertinen-Krankenhauses in Schnelsen ist geflohen.

Ein Patient einer geschlossenen Psychiatrie in Schnelsen ist geflohen. Die Polizei fahndet.

Hamburg - Die Hamburger Polizei fahndet nach einem Patienten, der aus der geschlossenen Psychiatrie des Albertinen-Krankenhauses in Schnelsen geflohen ist. Der 40-Jährige stammt aus Dänemark und ist Dienstag (19.04.2011) auf der Autobahn aufgefallen, weil er zu langsam unterwegs gewesen ist. Nachdem Beamte ihn angehalten haben, hat der Däne erklärt, er habe Stimmen gehört. Daraufhin ist er in die geschlossene Psychatrie des Albertinen-Krankenhauses eingewiesen wurden. 

Der Gesuchte ist 1,80 Meter groß, hat eine sportliche Figur, kurze, dunkle Haare und eine kahle Stirn. Er trägt ein weißes Polohemd, dunkelblaue Jogginghose und Sandalen. Wer ihn sieht wird gebeten, die Polizei zu alarmieren, ihn aber nicht selber anzusprechen.