Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prozessauftakt in Kiel

Fünfach-Frauenmörder gesteht

Mit einem Geständnis hat der Prozess gegen einen 65-Jährigen Serienfrauenmörder vor dem Landgericht Kiel begonnen.

Kiel - Zwischen 1969 und 1984 hat Hans-Jürgen S. insgesamt fünf Frauen in Hamburg und Schleswig-Holstein vergewaltigt und erwürgt. Vor Gericht hat sein Anwalt eine Erklärung vorgelesen, in der der Angeklagte die Taten gesteht. "Ich bestätige generell meine bisherigen Einlassungen und kann nur noch einmal wiederholen, dass mein damaliges Verhalten für mich bis heute unfassbar bleibt", verlas Verteidiger Horst Schumacher.

Er selbst fühlt sich überfordert und sieht sich nicht in der Lage, sich nochmal persönlich zu äußern, lässt aber ausrichten, dass er das unsägliche Leid, das er Familien und Freunden der Opfer zugefügt hat bedauert. Der erste Mord ist vor über 40 Jahren gewesen.
Die Polizei hat den zweifachen Vater und Maurer aus Henstedt-Ulzburg aber erst Anfang April festgenommen. Die Ermittler sind ihm aufgrund neuer DNA-Analysen auf die Spur gekommen.