Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vermutlich Noro-Virus

Massen-Erkrankung im Zeltlager

RHH - Expired Image

Mehr als 140 Teilnehmer des Camps für junge Diabetiker sind in 22 Krankenhäuser in Schleswig-Holstein und Hamburg gebracht worden.

Rund 300 Jugendliche haben sich auf einem Zeltlager in Bad Segeberg vermutlich mit dem Noro-Virus angesteckt.

Bad Segeberg - Drama auf einem Zeltlager in Bad Segeberg. Rund 300 Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren haben sich dort am Samstag (09.07.) vermutlich mit dem Noro-Virus angesteckt. Über 140 sind vorübergehend ins Krankenhaus gekommen. Zuvor war die Hamburger Feuerwehr mit ihrem Großraumrettungswagen angerückt.

Nach der massenhaften Erkrankung an Brechdurchfall wollen die Behörden im Tagesverlauf die Ursache ermitteln. Im Verdacht steht das hoch ansteckende Noro-Virus, das bei vier der rund 300 Patienten nachgewiesen worden ist. Ungefähr die Hälfte der Teilnehmer des Camps für junge Diabetiker ist bereits Sonntag (10.07.2011) aus den Krankenhäusern wieder entlassen worden.

Bislang ist unklar, wie das Norovirus in das Camp gelangen konnte. Denkbar ist beispielsweise ein entsprechender Lebensmittel-Befall.