Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Facebook-Party in Ahrensburg

Wo sind denn alle?

Facebook

Gerade einmal 50 Party-Gäste erschienen auf der Schlosswiese in Ahrensburg.

Auf der bei Facebook groß angekündigten XXL-Party in Ahrensburg sind gerade einmal 50 Gäste erschienen.

Was für die einen ein Spaß ist, wenn sie ihre Partyeinladungen über das Internetportal Facebook öffentlich machen und für tausende Gäste sorgen wollen, bedeutet für Behörden und Polizei erhöhte Sicherheitsmaßnahmen und damit auch erhöhte Kosten.

Nur 50 Party-Gäste

Nach der Party von Tessa aus Bramfeld vergangenes Wochenende hat ein Facebook-Nutzer unter dem Namen Lucas öffentlich zu seinem 18. Geburtstag auf die Schlosswiese in Ahrensburg eingeladen. Doch gekommen sind Freitag (10.06.2011) Abend gerade einmal 50 Gäste. Gegen 22 Uhr ist die Wiese schon wieder menschenleer gewesen. Michael Sarach, Bürgermeister von Ahrensburg, will den Facebook-User konsequent zur Rechenschaft ziehen.