Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Frau zu Boden gerissen

Überfall auf 33-Jährige

RHH - Expired Image

Eine 33-jährige Frau ist in Ahrensburg von einem Unbekannten überfallen und geschlagen worden.

Ahrensburg - Als die Frau sich wehrte und schrie, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete. Die 33-Jährige sei am Sonntagmorgen zwischen 6 und 6:30 Uhr auf dem Weg vom U-Bahnhof Ahrensburg-Ost in Richtung Manhagener Allee gewesen, als sie in Höhe eines Teiches von hinten gepackt und zu Boden gerissen wurde, berichtete die Polizei am Montag. Nach der Attacke bat die Frau einen Taxifahrer um Hilfe. Sie war so erschrocken, dass sie sich erst am Montag bei der Polizei meldete. Der unbekannte Angreifer war nach Angaben des Opfers etwa 35 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 groß und schlank. Er hatte dunkle, gegelte Haare, eine sportliche Figur und sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war er nach Aussagen der Frau mit Jeans und einem dunklen Mantel.

Wenn Sie Hinweise zu dem Vorfall bzw. zu dem unbekannten Tatverdächtigen machen können, wenden Sie sich bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (dpa)