Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kindermörder bekommt Verfahren

"Maskenmann" vor Gericht

Der Prozess gegen den jahrelang gesuchten "Maskenmann" beginnt am 10. Oktober

Stade – Martin N., der als „Maskenmann“ bekannt gewordene Kindermörder, muss sich vom 10. Oktober an vor dem Landgericht Stade verantworten. Diesen Auftakttermin hat das Gericht am Montag (05.09.2011) bekanntgegeben.Dem jahrelang als "Maskenmann" gesuchten 40-Jährigen werden dreifacher Mord an Jungen und 20 Fälle sexuellen Missbrauchs vorgeworfen.

Damals gestand Martin N. den vor 20 Jahren begangenen Mord an dem damals 13-jährigen Stefan in Scheeßel in Niedersachsen verübt zu haben. Außerdem bekannte er sich auch zu der Tötung des acht Jahre alten Dennis R. bei Schleswig im Jahre 1995. Im September 2001 wurde der achtjährige Dennis K. aus Schullandheim in Wulsbüttel im Kreis Cuxhaven sein Opfer. Martin N. hatte zugegeben ihn zunächst entführt und anschließend umgebracht zu haben.

Martin N. hat zuletzt hier in Hamburg gelebt und konnte von der Polizei in diesem Frühjahr durch eine neue Zeugenaussage festgenommen werden.