Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lenas Mörder ist gefunden

18-jähriger Verdächtiger legt Geständnis ab

Emden, 01.04.2012

Der verdächtige 18-Jährige hat im Mordfall Lena ein Geständnis abgegeben.

  Der neue Tatverdächtige im Mordfall Lena ist am Sonntag (01. April 2012) dem Haftrichter in Emden vorgeführt worden. Dabei sollte entschieden werden, ob der 18-Jährige in Untersuchungshaft kommt.

Der junge Mann war am Samstag (31.03.2012) festgenommen worden, weil laut Polizei eine DNA-Untersuchung mit Spuren vom Tatort eine Übereinstimmung gebracht hatte. Die Polizei geht von einem Sexualverbrechen aus.

Der 18-Jährige gibt ein Geständnis ab

"Der Tatverdächtige hat gegenüber den Beamten der Mordkommission in seiner Vernehmung eingeräumt, das 11-jährige Mädchen getötet zu haben", so Martin Lammers, Leiter der Kriminalpolizei Emden.

Details der Tat hat der 18-Jährige in der Vernehmung nicht genannt und hat sich stattdessen auf „Erinnerungslücken" berufen. Jedoch hat er eingeräumt vor der Tat Kontakt zu Lena und ihrem gleichaltrigen Freund gehabt zu haben.

Der festgenommene 18-Jährige

Offiziell ist nur, dass der Festgenommene 18 Jahre alt ist und dank eines DNA-Treffers überführt worden. Der DNA-Test soll ergeben haben, dass der 18-Jährige auch für mindestens ein anderes Sexualdelikt an einer Joggerin in der nahe dem
Parkhaus gelegenen Wallanlage verantwortlich sei.

17-Jähriger doch unschuldig

Die Leiche der elfjährigen Lena war am Samstag vergangener Woche in einem Parkhaus in Emden entdeckt worden. Die Polizei hatte am Dienstag zunächst einen 17-Jährigen festgenommen, er kam aber am Freitag wieder frei.