Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

75.000 Metal-Fans feiern ab

Wild auf Wacken!

Wacken, 03.08.2012
Wacken 2012

Die Einwohner des Örtchens Wacken haben sich an die jährliche Invasion von über 70.000 Metal-Fans gewöhnt.

Feuchtfröhlicher Start ins größte Metal-Festival der Welt: 75.000 Rocker feiern wild in Wacken!

In "Wackööööööööööön", wie die Fans begeistert sich zurufen, gibt‘s in diesem Jahr wieder Rockmusik von der Lautstärke eines startender Düsenjets: Unter dem Motto "Louder than hell" feiern Hardrock-Fans in einem kleinen Dorf bei Itzehoe das "Wacken Open Air" - das größte Heavy-Metal-Festival der Welt!

Die Hardrock-Fans lassen sich die Freude auch von wechselhaftem Wetter nicht vergällen. Zum "Wacken Open Air 2012" (W:O:A) fallen 75.000 Besucher aus aller Welt in Wacken ein. Heftige Gewitter und Regenschauer setzten zu Beginn des Festivals immer wieder Teile des Geländes unter Wasser. Viele Fans waren vom Auftritt der früheren "Warlock"-Sängerin Doro Pesch, die mit Festival-Hymne "We Are The Metalheads" den Startschuss gab, so begeistert, dass sie gar nicht bemerkten, wie das Bier in ihren Bechern immer dünner wurde. Doro Pesch eröffnet bereits seit mehreren Jahren immer gemeinsam mit der Band Skyline das W:O:A.

Bereits 20 Stunden zuvor hatte die Feuerwehrkapelle der Gemeinde Wacken das inoffizielle Eröffnungskonzert gegeben. Dabei schüttelten mehrere hundert schwarzgekleidete Rock-Fans ihr langes Haar im Rhythmus der Blasmusik.
Auf den Campingplätzen stehen Zelte dicht an dicht, dazwischen einige Wohnwagen und auch Wohnmobile. "Das hat so viel gekostet wie ein Einfamilienhaus", erzählt Wohnmobilbesitzer Andreas. Wenn er sich nicht in Wacken in die Menschenmenge stürzt, arbeitet als Rechtsanwalt.

Zur 23. Auflage des "Wacken Open Air" werden bis Sonntag insgesamt rund 130 Bands und Künstler von allen Erdteilen drei Tage lang mit einer Lautstärke von bis zu 120 Dezibel aufspielen. Zu den Gruppen, die in diesem Jahr auftreten, gehören unter anderem die "Scorpions" aus Hannover, "Amon Amarth" aus Schweden, die deutsche Speed Metal-Formation "Gamma Ray" und die US-Trash-Metal Band "Overkill".

(dpa / jew)

 

Auch im vergangenen Jahr war das "Wacken Open Air" ausverkauft und zeigte sich von seiner verrückten Seite: Sehen Sie hier die wilden Bilder aus Wacken 2011.