Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Polizei bittet um Hilfe

Fahndung nach sexueller Belästigung

Ratzeburg, 31.08.2012
Fahndung, sexueller Übergriff, 30.08.12, Polizei

Die Polizei sucht diesen Mann.

Am 31. Mai hat ein ca. 35 Jahre alter Mann eine 29-Jährige sexuell belästigt. Der mutmaßliche Täter wird gesucht.

Die 29-Jährige ist am 31. Mai mit der U1 von Hamburg in Richtung Großhansdorf gefahren, wo sie gegen 18 Uhr angekommen ist. Von dort aus ist die zu Fuß in Richtung Hoisdorf gegangen. Auf dem Weg wurde sie von einem Mann angefallen, der ihr schon in der U-Bahn im Bereich Hamburg-Wandsbek aufgefallen war. Als sich die Frau umdrehte, stand der ca. 35-Jährige mit offener Hose und entblößtem Glied vor ihr und griff ihr unter den Pulli an ihre Brust.

Die Hamburgerin schrie um Hilfe und schlug mit dem Schirm auf den Mann ein. Als das Opfer in Richtung der Häuser zurückgehen wollte, versuchte der Täter nochmals zuzugreifen. Auch dieses Mal konnte die Frau den Mann mit dem Schirm abwehren, der zurück zur U-Bahn ging und in Richtung Hamburg fuhr.

Der Täter wird wie folgt beschrieben

- ca. 35 Jahre alt
- ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß
- kurze blonde Haare
- dickliche Figur
- breites Gesicht
- trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit goldenem Brustemblem, eine blaue Arbeitshose mit seitlichen Taschen

Wenn Sie den Mann auf dem Foto erkennen oder etwas zu seinem Aufenthaltsort sagen können, melden Sie sich bei der Polizei unter der Rufnummer 04102/ 809-0 .

(ste)