Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Line Up-Verkündung

lunatic Festival 2012

lunativc Festival Bühne

Neben den Acts auf der Bühne gibt es noch vieles mehr auf dem Festival-Gelände zu entdecken...

Am 01. und 02. Juni 2012 findet das neunte lunatic Festival auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg statt.

Lüneburg, 25.02.2012

Anfang Juni wird der Campus der Universität Lüneburg abermals dem grauen Uni-Alltag entrissen und in eine bunte Festivallandschaft verwandelt. Das von Studenten organisierte Festival startet mit vielen musikalischen Highlights in einen tollen Sommer.

Line Up des lunatic 2012

Während der Freitag (01.06.2012) mit Acts wie dem Berliner Rapper Marteria als Headliner, dem niederländischen MC und Sänger Pete Philly und den Hamburger Newcomern Eljot Quent ganz im Namen des Hip Hop steht, kommen am Samstag (02.06.2012) die Electro-, Indie- und Indietronica Fans auf ihre Kosten: die charmanten Soundexperimente von Bodi Bill, der treibende Beat von The Koletzkis, sowie die melancholischen Klänge von Dan San aus Belgien, aber auch die poetischen Ausflüge der neuen deutschen Errungenschaft Max Prosa entführen die Festivalbesucher auf eine musikalische Entdeckungsreise.

Überraschungs-Acts und Aftershow-Partys

Für noch mehr Musik sorgen drei Überraschungs-Acts, deren Namen bald bekannt gegeben werden. Auf den Aftershow-Partys an beiden Abenden kommt es zu einem Wiedersehen mit wohlbekannten Gesichtern der DJ-Szene.

Neben der großen Musik wird an den zwei Festivaltagen ein ebenso großes Thema unserer Zeit aufgegriffen: seien es die Bewegungen der tanzenden Menge, die Vibrationen aus den Boxen oder die für die Scheinwerfer benötigten Watt - Energie gehört in all ihren Facetten zu einem Musikfestival und wird durch verschiedene Installationen und Initiativen auf dem diesjährigen lunatic in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt.

Hamburger Streetart

Doch das lunatic Festival ist noch mehr als Musik und energiegeladene Atmosphäre. Dieses Jahr zaubert das Projekt "SINNergie" Street Art  auf das Gelände der Mensawiese. Künstler aus Hamburg und Umgebung setzen sich auf ihre Weise mit dem Thema „Energie“ auseinander und gestalten diverse Areas mit ihren Arbeiten.

Komm spielen!

Auch auf der Spielwiese, einer besonderen Errungenschaft aus dem Vorjahr, wird erneut Raum geschaffen für die Präsentation von engagierten Projekten und kleinen musikalischen Leckerbissen aus der Region.

Weitere Informationen zum lunatic sowie Bilder und Videos vom letzten Jahr finden sie hier.