Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Parkhaus-Mord in Emden

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Parkhausmord, Emden, Videosequenz, Polizei

Die Polizei hat am Dienstag einen Verdächtigen festgenommen. Ob es sich um den Mann in dem Video handelt, ist noch unklar.

Nach dem Mord eines elfjährigen Mädchens in einem Emder Parkhaus hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Emden, 27.03.2012

Auf der Suche nach dem Täter, der am Samstag ein elfjähriges Mädchen in einem Parkhaus in Emden getötet hat, hat die Polizei nun zwei Videosequenzen veröffentlicht. Die Videos wurden von der Überwachungskamera des Parkhauses aufgezeichnet. Sie zeigen im Hintergrund einen dunkelgekleideten Mann, der zur Tatzeit durch das Parkhaus geht. Auf dem anderen Ausschnitt ist der Mann von vorne zu sehen, ohne dass sein Gesicht zu erkennen ist.

Die Videos sehen Sie auf der Homepage der Polizei Niedersachsen. Die in den Videos angezeigte Uhrzeit entspricht nicht der Wirklichkeit. Die erste Sequenz wurde um 18:33 Uhr, die zweite Sequenz um 18:22 Uhr aufgezeichnet.

Polizei nimmt Verdächtigen fest

Nach der Veröffentlichung des Videos hat die Polizei am Dienstag einen Tatverdächtigen festgenommen. "Der Mann wurde in Emden gefasst", bestätigte eine Polizeisprecherin. Ob es sich dabei um den Mann auf dem Video bzw. den Mörder der Elfjährigen handelt, ist noch nicht klar. "Wir werden das in Ruhe abarbeiten. Mehr kann ich dazu heute nicht sagen", so die Polizeisprecherin weiter.

10.000 Euro Belohnung ausgesetzt

Zur Aufklärung des Mordes hat die Stadt Emden eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt. Die Elfjährige war am Samstag (24. März) Opfer eines Gewaltverbrechens mit sexuellem Hintergrund geworden. Durch die Veröffentlichung erhofft sich die Polizei Hinweise von Menschen, die am vergangenen Samstag zwischen 17 und 19:30 Uhr Beobachtungen an den Emder Wallanlagen oder am City Parkhaus am Wasserturm gemacht hatten.

Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Mordkommission "Parkhaus" unter der Telefonnummer 0491/976 904 11 oder 0491/976 904 14.