Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Beim Umparken Wand gerammt

92-Jähriger fährt in Hauswand

Stade, 04.05.2012
Stade, Polizei, Golf, Gerammt

Die Front des Golfs wurde komplett eingedrückt.

Am Freitagmorgen hat ein 92-Jähriger in Fredenbeck (Stade) mit seinem Golf die Wand eines Einkaufsmarktes gerammt.

Dieser Einkauf wird teuer: Als ein 92-Jähriger aus Fredenbeck bei Stade am Freitagmorgen um 7:35 Uhr sein Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes umparken will, verwechselt er vermutlich Gas und Bremse und knallt dabei gegen die Hauswand. Die Front des alten Golfs, der ein Automatikgetriebe hat, wird eingedrückt. Am PKW entsteht ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Risse in der Hauswand

Die Menschen, die zu dieser Zeit gerade eingekauft haben, werden vermutlich einen ziemlichen Schrecken bekommen haben. Die Hauswand des Marktes, der erst im Dezember letzten Jahres eröffnet wurde, ist von außen so stark beschädigt, dass die Wand auf einer Breite von zehn Metern erneuert werden muss. Im Ladeninneren sind Risse an der Wand entstanden. Der Schaden am Gebäude beläuft sich laut eines Gutachters auf rund 15.000 Euro. (ste)