Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schwerer Bahnunfall in Höhe Reinbek

Bahnarbeiter tödlich verletzt

Hamburg, 06.02.2013
Bahnarbeiter tödlich verletzt in Reinbek

Auf der Strecke Hamburg-Berlin, Höhe Reinbek, ist ein Bahnarbeiter auf diesen Gleisen tödlich verletzt worden.

Bei einem Arbeitsunfall an der Bahnstrecke Hamburg-Berlin ist am Mittwoch ein Bahnarbeiter tödlich verletzt worden.

Der Mann wurde von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen und dabei so schwer am Kopf verletzt, dass er später in einem Krankenhaus starb.

Unfallursache unklar

Der 25-Jährige und elf Kollegen hatten nach Angaben der Bundespolizei bei Reinbek im Kreis Stormarn an den Gleisen gearbeitet. Gegen 10 Uhr erfasste ein Richtung Berlin fahrender Intercity einen auf dem Gleis stehenden Rollwagen mit Arbeitsgeräten und zerstörte ihn.

Die Kollegen des 25-Jährigen blieben unverletzt; sie wurden aber psychologisch betreut. Die Unfallursache sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus