Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Elmshorn

Mehrfamilienhaus wurde offenbar angezündet

Brand Symbolbild

In Elmshorn ist offenbar ein Mehrfamilienhaus angezündet worden. (Symbolfoto)

Unbekannte sollen ein Mehrfamilienhaus in Elmshorn in Schleswig-Holstein angezündet haben - vier von sechzig Bewohner wurden verletzt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, bestünde "ein deutlicher Verdacht", dass ein oder mehrere Brandstifter das Feuer in der Nacht zum Freitag in dem mehrgeschossigen Gebäude gelegt haben.

Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand in einem oberen Stockwerk aus. Später gingen die Flammen auf das Dach über. Teile des Hauses seien unbewohnbar, sagte der Polizeisprecher.

Brand-Schaden von mindestens 200.000 Euro

Mehr als 100 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Elmshorn, Klein Nordende und Uetersen sowie des Deutschen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerks, der Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein und der Polizei kümmerten sich um die Bewohner des viergeschossigen Blocks mit 76 Wohnungen. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

Rund zehn Menschen kamen über Nacht in Hotels unter. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Der Schaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Weitere Details wollte die Polizei zunächst nicht nennen.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus