Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

18 Jugendliche verletzt

Busunfall in Holzminden

Holzminden, 04.03.2013
RHH - Expired Image

18 Jugendliche wurden bei einem Busunfall im niedersächsischen Holzminden verletzt.

Bei einem Busunfall im Landkreis Holzminden sind am Sonntagmittag 18 Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren verletzt worden.

Zwei der Jugendlichen wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen. Sie hatten sich bei dem Aufprall mehrere Zähnen ausgeschlagen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 72 Jahre alte Fahrer mit seinem Bus zwischen Neuhaus und Boffzen in einer Linkskurve in den Seitenstreifen geraten. Daraufhin hatte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und krachte frontal in einen Baum. Der 72-Jährige wurde leicht verletzt.

Grund für Busunfall noch unklar

Warum genau es zu dem Unfall kam, ist der Polizei noch nicht klar. Alkohol und Drogenkonsum könnten ausgeschlossen werden. "Wir haben den Bus sichergestellt und werden ihn zur Unfallursache untersuchen. Auch den Fahrer werden wir noch befragen, wenn er dazu wieder in der Lage ist," sagte der Sprecher der Polizei Holzminden am Sonntagabend.

Rund 150 Einsatzkräfte und zehn Notärzte kümmerten sich um die Jugendlichen und den Busfahrer. Insgesamt waren 50 Jugendliche in dem Bus, der auf der Heimfahrt von einer Konfirmandenfreizeit in Dassel (Landkreis Northeim) nach Halle in Westfalen war. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20.000 Euro.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus