Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Eisbären-Nachwuchs

Frühzeitige Bescherung im Zoo am Meer

Hamburg, 22.12.2015
Neugeborenes Eisbär-Baby

Am 11. Dezember hat ein Eisbär-Baby in Bremerhaven das Licht der Welt erblickt. Zwei Jahre nach der Geburt von Lale gibt es erneut Nachwuchs!

Keiner rechnete damit, dass es im Jahr 2015 Eisbären-Nachwuchs in Bremerhaven geben würde. Doch Eisbär-Mutter Valeska hat dem Zoo am Meer ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht und brachte ein gesundes Junges zur Welt.

"Die ersten kritischen Tage sind überstanden", sagte Zoo-Direktorin Heike Kück. Das Junge sei munter, trinke und werde von der Mutter liebevoll betreut. Vermutlich wiegt es mit 1,5 Kilo mittlerweile doppelt so viel wie bei der Geburt.

Überraschender Nachwuchs

Das Eisbären-Junge Lale, das im Dezember 2013 geboren wurde, ist erst im Juni an einen niederländischen Zoo abgegeben worden. Erst dann durfte Eisbär-Vater Lloyd wieder zu Valeska. Umso erstaunlicher, dass es jetzt schon wieder Nachwuchs gibt, denn die Paarungszeit bei Eisbären liegt in der Regel im März und April.

Das Geschlecht des Kleinen lässt sich noch nicht bestimmen. Erst im Februar 2016 stehen die Chancen gut, dass Valeska die Wurfhöhle verlässt. Dann können Pfleger und Tierarzt erstmals zu dem Jungen.

Zoo-Besucher werden erst im Frühjahr 2016 die Chance bekommen, einen Blick auf das Kleine zu erhaschen. Die Geburt wurde aber auf Video aufgezeichnet. Wie schon bei Lale wird auch jetzt der Name in einem Wettbewerb ermittelt. 

(mel)

comments powered by Disqus