Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Offenbar illegales Autorennen

Frau stirbt in Bremen

Bremen, 19.07.2015
Polizei, Polizeiwache, Fahndung, Symbolbild

In Bremen ist eine Autofahrerin bei einem Unfall ums Leben gekommen, der nach Zeugenaussagen durch ein illegales Autorennen ausgelöst wurde.

Zwei andere Fahrzeuge hätten sich in der Nacht zum Sonntag (20.07) ein Straßenrennen geliefert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen.

Tragischer Unfall

Die beiden Wagen fuhren laut einem Zeugen in einer Kurve mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf beiden Fahrspuren und versuchten sich gegenseitig zu überholen.  Als die 52-Jährige ihnen entgegen kam, betätigte sie noch die Lichthupe und versuchte auszuweichen. Dabei stieß ihr Wagen gegen einen Findling, riss einen Baum um und wurde mit der Fahrerseite gegen einen Laternenmast geschleudert, bevor das vollkommen verformte Fahrzeug auf der Straße liegen blieb. Die getötete Fahrerin wurde eingeklemmt.

Ihr Lebensgefährte kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die beiden von einem Zeugen als blau und grün beschriebenen Fahrzeuge setzten ihr Rennen in Richtung Bremer Innenstadt fort.

Die Polizei ermittelt gegen die Flüchtigen wegen Fahrlässiger Tötung, Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht. Hinweise bitte an die Polizei in Bremen unter 0421/ 362-14850.

(dpa/aba)

comments powered by Disqus