Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Januar

(4 Einträge)
Ostsee-Küsten Stärkste Sturmflut seit 10 Jahren
Usedom Sturmflut

In der Nacht hat die stärkste Sturmflut seit 2006 die deutsche Ostseeküsten in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern getroffen. 

Lübeck unter Wasser
Ist denn schon Ostern? Tausende Ü-Eier vor Langeoog
Ü-Eier Langeoog

Auf der ostfriesischen Insel Langeoog hat der Wind hunderttausende mit Spielzeug gefüllte Ü-Eier an den Strand gespült.

Ladung verloren
Entschärfung neben einer Grundschule Fliegerbombe in Lüneburg
Fliegerbombe, Bombe, Blindgänger, Lüneburg

In Lüneburg wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Evakuierung
Mehr Artikel

April

(2 Einträge)
"Silberlinge" werden platt gemacht Hochbahn-Züge im Schrott-Schredder
Verschrottung DT3

18 Hochbahn-Züge der DT3 Reihe kommen in Lübeck in den Schrott-Schredder. Millionen Fahrgäste haben sie vor allem auf der Linie U3 genutzt.

Fotos: Auf dem U-Bahn-Friedhof
Drama an Kreidefelsen auf Rügen Hamburgerin stürzt 60 Meter in die Tiefe
Kreidefelsen auf Rügen

Eien Hamburgerin stürzte bei einem Spaziergang auf den Kreidefelsen in Rügen in die Tiefe und verunglückte tödlich.

Sie wollte ein Foto machen

Mai

(1 Einträge)
Mörder und Kinderschänder "Maskenmann" verrät Passwörter
Marin N. vor Gericht Stade 10.10.2011

Der Kinderschänder und - mörder, der "Maskenmann" genannt wurde, hat nun in Haft die Passwörter für seine Festplatte verraten.

Weitere Straftaten erwartet

Juni

(2 Einträge)
Seehundstation Friedrichskoog Erster Heuler der Saison heißt "Polli"
Heuler, Robbe, Robben-Baby

Jedes Jahr Ende Mai beginnt die Geburtenzeit der Seehunde im Wattenmeer an der Nordseeküste. Die ersten Heuler sind bereits in der Station Friedrichskoog eingetroffen.

Tier-Waise
Großbrand in Elmshorn Feuer beschädigt Jacobs-Werk
Feuer Jacobs Elmshorn

Großeinsatz für die Feuerwehr in Elmshorn: Im Jacobs-Werk im Lönsweg hat es gebrannt. Das Feuer ist inzwischen unter Kontrolle. Keine Verletzten.

Zu den Bildern