Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Etliche Schäden durch Abschiedstrinken

Alkoholverbot in Münchner S-Bahnen

Rund 2000 Menschen betrinken sich in der Nacht zum Sonntag (11.12.2011) in Münchner S-Bahnen anlässlich des neuen Alkoholverbots  in der S-Bahn.

München – Ab Sonntag (11.12.2011) herrscht in Münchens S-Bahnen ein Alkoholverbot. Die Alkohol-Abschieds-Party wurde im Vorfeld bereits über das soziale Netzwerk Facebook angekündigt. Im Internet hatten sich rund 3000 Menschen angekündigt, nach Schätzungen der Polizei kamen circa 2000 Menschen wirklich.

22 S-Bahnen beschädigt

Durch das „Abschiedstrinken“  kam es zu zahlreichen Schäden und Verkehrsbehinderungen. Verspätungen der S-Bahnen waren dadurch auch die Folge. Nach Angaben der Polizei wurden 22 S-Bahnen beschädigt und sechs weitere Schäden angerichtet. Die Höhe des gesamten Schadens ist zunächst unklar.

Betrunken darf die S-Bahn weiterhin genutzt werden, lediglich das Trinken von Alkohol in der S-Bahn ist von nun an verboten. Ein solches Verbot gilt in den Münchner U-Bahnen und Bussen bereits seit 2009.