Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Geld für Luftprüfer

Tankstellen wollen abkassieren

RHH - Expired Image

Müssen wir bald an allen Tankstellen Geld bezahlen, um den Reifendruck zu prüfen?

Der Mineralölriese Shell will an seinen Tankstellen jetzt Geld für die Reifenluftdruckprüfer verlangen.

Berlin - Die Automaten, an denen man für Luft Geld bezahlen muss, stehen angeblich schon an mehr als 200 Tankstellen in Deutschland. Betrieben werden sie von einer Spezialfirma, die sich auch um das Aufstellen und um die Wartungsarbeiten kümmert. Vorteil für die Tankstellen: Sie müssen sich keine Sorgen machen um kaputte oder gestohlene Luftgeräte.

Ob das System bei den Kunden akzeptiert wird, will Shell jetzt vorsichtig testen. An zehn Tankstellen nahe der niederländischen Grenze gilt ab demnächst das „Luft für Geld“-Prinzip. Ob es dann bei Shell flächendeckend eingesetzt wird, ist noch offen.