Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sechser-Flut bei Lottoziehung

Für einen Sechser nur 30.000 Euro

Bei der Ziehung am Samstag haben gleich 78 Lotto-Spieler sechs Richtige auf ihrem Tippschein gehabt und müssen sich den Millionen-Gewinn teilen.

Stuttgart - Da träumt man sein ganzes Leben vom Sechser im Lotto - und wenn es soweit ist, gibt es nur magere 29.639 Euro. Und das trifft auf 78 Spiler zu. Immerhin noch knapp zum Millionär wurden neun Spieler, die auch die richtige Superzahl hatten. Den Übrigen, die zwar die Zahlen 3 - 13 - 23 - 33 - 38 - 49 angekreuzt hatten, denen aber die Superzahl 5 fehlte, blieb nur ein vergleichsweise kleines Stück vom großen Jackpot.

Nur fünfmal habe es in der deutschen Lotto-Geschichte bislang noch mehr Gewinner mit einem Sechser gegeben, teilte die Toto-Lotto- Gesellschaft Baden-Württemberg am Montag (28.11.2011) in Stuttgart mit. Solche "Sechser-Fluten" gebe es immer dann, wenn besonders eingängige Zahlen gezogen werden. Diesmal lagen die vier ersten Zahlen immer in Zehnerschritten auseinander. Der bisherige Sechser-Rekord wurde im
Januar 1988 aufgestellt: 222 Tipper hatten die Zahlen 24 - 25 - 26 und 30 - 31 - 32 angekreuzt.

Die meisten Gewinner kamen aus Nordrhein-Westfalen, dort hatten 24Tipper sechs Richtige. In Baden-Württemberg waren es 11, in Hessen 7 und in Bayern 6. (dpa)