Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zoo Berlin trauert um Bao Bao

Der letzte Pandabär Deutschlands ist tot

Berlin, 22.08.2012
Pandabär Bao Bao

Der letzter Pandabär Deutschlands, Bao Bao, ist im Berliner Zoo gestorben.

Der letzte Pandabär im Berliner Zoo, Bao Bao, ist gestorben. Mit 34 Jahren lag er tot in seinem Gehege.

Der letzte Pandabär im Berliner Zoo, Bao Bao, ist tot. Das Tier starb am Mittwoch im Zoologischen Garten im Alter von 34 Jahren in seinem Gehege. Das teilte Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz mit.

Bao Bao war der letzte Pandabär Deutschlands

Bao Bao war Anfang November 1980 als Geschenk der chinesischen Regierung an den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt zusammen mit Tjen Tjen nach Berlin gekommen. Bao Baos erste Partnerin starb 1984. Seine zweite Partnerin Yan Yan war Ende März 2007 in Berlin gestorben.

Nachwuchs konnte Bao Bao nicht zeugen. In Berlin endet mit seinem Tod eine Ära der Publikumslieblinge. In Europawerden die vom Aussterben bedrohten Tiere nur noch in Wien und Madrid gezeigt.

(dpa/aba)