Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Ärger um Hauptstadtflughafen geht weiter

Ramsauer stellt Eröffnungstermin in Frage

Berlin, 26.12.2012
Hauptstadtflughafen Berlin

Der Brandschutz am Hauptstadtflughafen soll immer noch mangelhaft sein.

Der Ärger um den Hauptstadtflughafen hört nicht auf. Die Brandschutzmaßnahmen sollen immer noch so mangelhaft sein, dass auch der neue Eröffnungstermin in Gefahr ist.

Neuer Wirbel um den Hauptstadtflughafen: Bei dem Milliardenprojekt sind nach einem internen Protokoll des Bundesverkehrsministeriums neue Planungspannen und Baumängel aufgetaucht. Die Arbeiten seien seit Sommer so gut wie nicht vorangekommen. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte am Sonntag auf dpa-Anfrage einen entsprechenden Bericht der "Bild am Sonntag". Der Bericht des Ministeriums listet neue Baumängel auf.

Brandschutz ungenügend, Rolltreppen zu kurz, Regenwasser dringt ein

Laut "Bild am Sonntag" haben Prüfer der «Soko» BER des Verkehrsministeriums die Baustelle am 13. Dezember besucht. "Der Gesamteindruck war, dass sich im Vergleich zum letzten Besuch am 31. August 2012 im Terminalbereich weiterhin nur geringfügige Aktivitäten wahrnehmen lassen.» Es sei mehr Sicherheits- und Aufsichtspersonal als Arbeiter zu sehen gewesen. Im Detail nennt der Bericht laut Zeitung, dass am Flughafen-Bahnhof je nach Windrichtung Regenwasser von der westlichen Terminalfassade direkt in die Öffnungen des Lüftungssystems laufe. Das Brandschutzkonzept des Bahnhofs habe keine Verbindung zur Brandmelder-Anlage des Flughafens. Bei den Wandverkleidungen von Aufzügen seien keine brandsicheren Dübel eingebaut worden. Sie müssten eventuell ausgewechselt werden. Die Rolltreppen zwischen Bahnhof und Plaza-Gebäude seien offenbar zu kurz, es fehlten einige Stufen. 

Verkehrsminister Ramsauer glaubt nicht an Eröffnungstermin 

Zum geplanten Eröffnungstermin am 27. Oktober 2013 trifft der Bericht keine konkreten Aussagen. Verkehrsminister Ramsauer (CSU) zweifelt laut "Die Welt" daran, dass der Termin eingehalten werden kann. Laut Ramsauer bestehe ein Risiko vor allem darin, ob der Brandschutz gewährleistet werden könne. "Dafür müssen noch zahlreiche Tests durchgeführt werden", so Ramsauer weiter. Zu den Kosten, die bisher von rund zwei auf 4,3 Milliarden Euro stiegen, sagte Ramsauer: "Es gibt auch Risiken bei den Kosten. Darum muss sich das Management der Flughafen-Gesellschaft kümmern."

Wowereit gibt keine Garantie für Eröffnungstermin

Mehrere Eröffnungstermine des Flughafens waren verschoben worden. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) wollte zuletzt keine Garantie geben, dass der 27. Oktober 2013 als Eröffnungstermin gehalten werden kann.

 

(dpa/mag)