Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Weltuntergang 2012

Geht am 21.12.2012 wirklich die Welt unter?

Hamburg , 20.12.2012
Maya Tempel

Der Weltuntergang, angeblich von den Maya vorausgesagt (Foto: Maya-Tempel in Belize), wird von manchen gefeiert, von anderen gefürchtet.

Die ganze Welt fiebert auf dieses Datum hin: Am 21.12.2012 soll die Welt untergehen. Aber warum eigentlich?

Für viele ein Freitag wie jeder andere. Für andere der Tag des Weltuntergangs! Glaubt man den Unkenrufen, kollidiert heute wahlweise ein Planet oder Asteroid mit der Erde, Außerirdische schauen vorbei, der Himmel verfinstert sich, die Erde tut sich auf - irgendwas apokalyptisches eben.

Der nahende Weltuntergang am 21.12.2012. Überall hört man Leute über den Maya-Kalender und den letzten Tag der Welt reden. Doch was hat es damit eigentlich auf sich?

Wer sind die Maya eigentlich?

Die Maya sind ein mittelamerikanisches Volk, das in Mittelamerika beheimatet ist und vor allem für seine frühe Hochkultur und seinen Kalender bekannt ist. Bereits in ihrer Blütezeit von 300 bis 900 n.Chr. besiedelten die Maya Städte mit bis zu 10.000 Einwohnern, was in Europa damals noch undenkbar war. Als die Spanier im 16. Jahrhundert nach Mexiko kamen, war die Kultur der Maya jedoch untergegangen. Doch sie hinterließen zahlreiche beeindruckende Bauten und Schriften, unter anderem auch ihren Kalender.

Und was steht im Maya-Kalender?

Der Kalender der Maya ist ein sehr komplexes System. Es ist ein Langzeitkalender, der verschiedene Zeitzyklen zählt. Eines davon ist das Weltalter, genannt Baktun. Ein Baktun dauert 144.000 Tage. Das 13. Baktun endet am 21.12.2012. Heißt das nun, dass die Welt am 21.12.2012 untergehen wird? Die Maya gingen nie von einem Weltuntergang aus. Nach dem 13. Baktun beginnt ganz einfach das 14. Baktun. Für die Maya ist das zwar ein besonderer Termin, ähnlich der Jahrtausendwende für uns. Eine Apokalypse wurde jedoch nie vorhergesagt.

Weltuntergang: Unheimliches Szenario oder Partyspaß?

Doch die Gerüchte um den Weltuntergang halten sich hartnäckig. Während die meisten Menschen den angekündigten Weltuntergang mit Humor sehen, haben einige Menschen wirklich Angst - vor allem in den USA. Aus diesem Grund hat die NASA sogar ein YouTube Video veröffentlicht, das die Bevölkerung beruhigen soll. In Deutschland herrscht dagegen eher entspannte Stimmung. Viele nehmen das viel beredete Datum aber eher als Anlass zu feiern - so wie wir auch: Auf der Weltuntergangsparty im Club Hamburg wird mit Radio Hamburg Moderator und DJ Tim Gafron der Dancefloor gerockt.

Auch die deutschen Promis nehmen das Thema gelassen. Schauspieler Thomas Heinze hat auf jeden Fall vorsorglich Weihnachtsgeschenke gekauft.

 

(mag)

comments powered by Disqus