Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Jubiläum der Aussöhnung

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Reims, 08.07.2012

Zum 50. Jahrestag der deutsch-französischen Versöhnung ist Angela Merkel zu Besuch bei Frankreichs Präsident François Hollande.

Am 8. Juli 1962 trafen sich der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische President Charles de Gaulle zu einer "Versöhnungsmesse" in Reims, Frankreich. Die Begegnung der beiden Staatsmänner mündete wenige Monate später in den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, der bis heute den Rahmen für eine enge Zusammenarbeit gibt.  Genau 50 Jahre später war nun Angela Merkel zu Gast in Reims und trifft sich dort mit dem französischen Präsidenten François Hollande. In derselben Kathedrale, wo damals die Messe stattfand, fand am Sonntag eine Gedenkfeier statt. Es gab sogar ein Menu zum Festessen, welches dem Gericht von vor 50 Jahren ähnelt.

Schändungen auf Soldatenfriedhof

Die Feierlichkeiten wurden durch Grabschändungen auf einem nahe gelegenen Soldatenfriedhof überschattet. Auf dem Friedhof wurden 40 Gräber deutscher Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg geschändet. Auf dem Soldatenfriedhof in Saint-Etienne-à-Arnes wurden nach ersten Ermittlungen etwa 40 Holzkreuze umgeworfen oder herausgerissen. Einige wurden für ein Lagerfeuer benutzt, erklärte laut der französischen Nachrichtenagentur AFP die Präfektur des Départements Ardennes in der Nacht. Von den Tätern fehlt jede Spur. Der französische Innenminister Manuel Valls verurteilte die Tat und meinte, es werde alles getan um die Täter zu finden.

Deutsch-Französisches Jahr

Nur ein halbes Jahr nach der Versöhnungsmesse 1962 unterzeichneten Adenauer und de Gaulle den Élysée-Vertrag, um Deutschland und Frankreich nach Jahrhundertelangen Feindschaften endlich zusammen zu führen. Bis zu dem 50. Jubiläum dieses Vertrages feiern Deutschland und Frankreich das deutsch-französische Jahr.

(pov/dpa)