Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach einem Rohrbruch in Melbourne

80 Meter hohe Fontäne schießt in den Himmel

Melbourne, 30.10.2012
Rohrbruch Fontäne Melbourne

Fast 80 Meter hoch ist die Wasserfontäne nach dem Rohrbruch in einem Vorort von Melbourne.

Ein unglaubliches Bild: Nach einem Rohrbruch schießt eine 80 Meter hohe Fontäne in den Himmel.

Ein Rohrbruch an sich ist schon nervig. Meist läuft der Keller voll, Möbel gehen kaputt und die Handwerker kosten eine Stange Geld. Aber mit viel Glück sind der Schaden und der Rohrbruch selbst schnell wieder vergessen. Ganz anders ein Rohrbruch in Melbourne, der weltweit momentan für Aufsehen sorgt.

In Glen Waverley, einem Vorort der australischen Metropole Melbourne, war eine Hauptwasserleitung geplatzt. Fast zwei Millionen Liter schossen in die Höhe und setzten die umliegenden Grundstücke unter Wasser. Und das war kilometerweit zu sehen, denn eine fast 80 Meter hohe Wassersäule baute sich über der Havarie aus und sprudelte die Wassermassen in den australischen Himmel. Aber sehen Sie selbst: Hier geht's zum Fontänen-Video

(aba)