Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

WM-Ball Vorstellung

Das ist "Brazuca"

Rio de Janeiro, 04.12.2013
Cafu, Hernane, Seedorf, WM, Ball

Die Fußball-Stars Cafu, Hernane und Seedorf testeten den WM-Ball für die Öffentlichkeit.

Rund ein halbes Jahr vor dem Anpfiff in Brasilien zur WM-2014, wurde nun in Rio de Janeiro der Ball namens "Brazuca" vorgestellt.

Nächten Sommer ist es endlich so weit: Dann ist Anpfiff zur Fußball-WM 2014 in Brasilien. Jetzt wurde in Rio de Janeiro der WM-Ball "Brazuca" der Öffentlichkeit präsentiert.

WM 2014

Im Sommer 2014 heißt es wieder mitfiebern. Die Fußball-WM findet in Brasilien statt. Wer sich keine Karten sichern konnte, oder der Trip an der weiten Entfernung scheiterte, wird dennoch in WM-Stimmung kommen - mit Freunden vor dem Fernseher oder auf einem der Fan-Feste, wie auf dem Hamburger Heiligengeisfeld.

Gala-Präsentation von „Brazuca“

Am Dienstag (03.12.) wurde nun der WM-Ball namens "Brazuca" vorgestellt. Der Ball sei von Top-Spielern wie Iker Casillas, Dani Alves, lionel Messi und Bastian Schweinsteiger getestet worden.

Der Name "Brazuca" bedeutet so viel wie „brasilianische Lebensart. Er wurde von rund eine Million brasilianischer Fußball-Fans abgestimmt. Farben und Schleifenmuster der Brazuca-Ballsegmente symbolisieren die in Brasilien so beliebten traditionellen vielfarbigen Glücksarmbänder und spiegeln darüber hinaus "die überbordende Spiel- und Lebensfreude wider, die mit dem Fussball in dem südamerikanischen Land verbunden wird", hieß es in einer Mitteilung der FIFA.

Als Besonderheit, soll jedes Kind, das am Vorstellungstag in Brasilien geboren wurde, einen Ball geschenkt bekommen.

Bei der Vorstellung des Balls in Rio de Janeiro waren unter anderem die Fußball-Stars Clarence Seedorf, Hernane und Cafu anwesend.

(vun/dpa)

comments powered by Disqus