Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verdacht auf Pferdefleisch

Ikea stoppt Verkauf von Köttbullar in Deutschland

Stockholm, 25.02.2013
IKEA Filiale

Auch in Deutschland werden ab sofort keine Köttbullar mehr verkauft.

Ikea hat den Verkauf von Köttbullar in Deutschland und 14 europäischen Ländern wegen des Verdachts auf Pferdefleisch gestoppt.

Wie Ikea-Unternehmenssprecherin Ylva Magnusson der Nachrichtenagentur dpa am Montag sagte, reagiert der Konzern damit auf eine Fleischanalyse aus Tschechien, bei der nach Behördenangaben Pferdefleisch nachgewiesen wurde.

Verkauf auch in Deutschland gestoppt

Die Sprecherin von Ikea Deutschland, Sabine Nold, sagte: „Wir haben eine DNA-Probe vom vergangenen Freitag, die besagt, dass in deutschen Köttbullar kein Pferdefleisch enthalten ist.“ Trotzdem hat Ikea reagiert und am Dienstag mitgeteilt, dass auch in Deutschland vorerst keine Köttbullar mehr verkauft werden. Die Ikea-Häuser in den vom Verkaufsstopp betroffenen Ländern haben ihre Köttbullar, die typisch schwedischen Hackfleischbällchen, von einem Lieferanten im schwedischen Lidköping erhalten. Betroffen sind neben Schweden auch Großbritannien, die Slowakei, Tschechien, Ungarn, Frankreich, Portugal, Italien, die Niederlande, Belgien, Zypern, Spanien, Griechenland und Irland.

Weitere Untersuchungen

Magnusson sagte, eigene Ikea-Tests in den vergangenen beiden Wochen hätten keinen Anteil Pferdefleisch ergeben. Man werde nun in einem Speziallabor in Deutschland auch neue Proben nehmen, um den genauen Anteil von Pferdefleisch zu ermitteln. Die Hauptzutat der Fleischbällchen, die Ikea sowohl in seinen Restaurants wie zum Mitnehmen anbietet, soll Schweine- und Rindfleisch sein.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus