Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zwei Tote bei Unglück

Bruchlandung in San Francisco

San Francisco, 07.07.2013
Flugzeugunglück San Francisco

Das Rollfeld in San Francisco glich einem Trümmerfeld

In San Francisco sind bei einem Flugzeugunglück zwei Menschen gestorben, 182 weitere wurden verletzt.

Verheerende Bruchlandung in San Francisco: Bei einem Flug einer Boeing 777 aus der südkoreanischen Hauptstadt Seoul nach San Francisco sind bei einer Bruchlandung zwei Menschen ums Leben gekommen, 182 wurden verletzt.

Augenzeugen berichten von Bruchlandung

Von der Flugaufsichtsbehörde FAA  wird der Vorfall offiziell als Bruchlandung eingestuft. Die Bundespolizei FBI schließt einen Terroranschlag aus. Im Fernsehen berichteten Augenzeugen, dass es beim Aufsetzen der Maschine einen Knall oder eine Explosion am Fahrwerk gegeben hatte. Das Flugzeug habe sich mehrfach gedreht, außerdem wird von weißem Rauch berichtet. Mehrere Menschen sagten aus, dass das Flugzeug zu tief geflogen und das Fahrwerk gegen eine Mauer geprallt sei.

Trümmerfeld auf Flughafen

Der Flughafen in San Francisco glich nach dem Unglück einem Trümmerfeld. Mit aufgerissener und verbrannter Kabinendecke lag die Maschine auf dem Rollfeld, das Heck des Flugzeugs war komplett abgebrochen. Die Landebahn war mit Trümmerteilen übersät. Zwei Notrutschen waren auf der linken Seite zu sehen, über die sich die meisten Passagiere aus dem brennenden Wrack retten konnten.

Flugverkehr zwischenzeitlich unterbrochen

Mehrere Stunden wurde der Flugverkehr am internationalen Flughafen in San Francisco unterbrochen. Ankommende Flüge mussten auf andere Airports an der Westküste ausweichen. Präsident Barack Obama dankte den Ersthelfern in einer Mitteilung für ihr schnelles Eingreifen.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus