Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stadtrat ist sich einig

Apple darf UFO bauen

Cupertino , 20.11.2013
Apple Campus 2

So soll das neue Hauptquartier des Apple-Konzerns nach der Fertigstellung aussehen.

Apple kann sein UFO auf den Weg bringen - die Stadt Cupertino hat endgültig grünes Licht für das kreisrunde neue Hauptquartier gegeben.

Apple darf ein neues Hauptquartier in Cupertino bauen. Der Stadtrat von Cupertino winkte das Riesen-Projekt nach Ablauf einer letzten Einspruchsfrist am späten Dienstag (19.11.) ohne Gegenstimmen durch, wie die "San Jose Mercury News" berichtete.

Steuervergünstigungen gesenkt

Zugleich senkten die Stadträte alte Steuervergünstigungen für Apple etwas ab. Als der Konzern 1997 vor dem Zusammenbruch stand, hatte sich Cupertino bereiterklärt, die Hälfte der Steuern aus dem Geschäft mit lokalen Unternehmen zurückzuzahlen. Jetzt wurde der Rabatt auf 35 Prozent gesenkt. Damit werde Apple in diesem Jahr von der Stadt 4,4 Millionen Dollar zurückbekommen.

Platz für mehr als 14.000 Mitarbeiter

Apple plant das kreisrunde neue Hauptquartier mit nahezu durchgängiger Glasfassade schon seit Jahren. Firmengründer Steve Jobs warb 2011 wenige Monate vor seinem Tod noch bei den Stadträten für das Projekt. Das vierstöckige Gebäude soll mehr als 14 000 Mitarbeitern Platz bieten.

Lest auch: Neuer Firmensitz: Ein kleines „Raumschiff“ für Apple

Erst vor kurzem hat Apple das neue iPhone 5 auf den Markt gebracht, nun rückt zur Abwechslung mal ein Bauprojekt ...

Eröffnung 2016

Apple kaufte für die neue Zentrale das frühere Firmengelände des PC-Herstellers Hewlett-Packard direkt an einer Autobahn. Für die Gestaltung wurde die Firma des britischen Star-Architekten Norman Foster verpflichtet. Zum Jahresende soll der Abriss der alten Gebäude beginnen. Apple will das neue Hauptquartier voraussichtlich Mitte 2016 eröffnen. Der wenige Kilometer entfernte bisherige Komplex war zu klein geworden.

(dpa/kru)

comments powered by Disqus